18.08.2017 | 03:25 Uhr CEST
Homepage | Hilfe | Sitemap | Drucken

Episodenguide - 4. Staffel

vorherige Folgenächste Folge

deutsch Mr. Monk ist betrunken
englisch Mr. Monk Gets Drunk

Allgemeine Informationen

Staffel: 04
Folge (Staffel): 05
Folge (Serie): 50
Produktionscode: #T-2355
Erstausstrahlung D: Dienstag, 09. Mai 2006
Erstausstrahlung USA: Freitag, 05. August 2005
Länge: ca. 40 min.

Weitere Titel

französisch Monk ne marche pas droit
portugiesisch Sr. Monk Toma um Porre
italienisch Il signor Monk si ubriaca
spanisch El Sr. Monk se emborracha
ungarisch Mr. Monk a pohár fenekére néz
tschechisch Pan Monk se opíjí

Crew und Gaststars

Buch: Daniel Dratch
Regie: Andrei Belgrader
Gaststars: Daniel Roebuck (Larry Zwibell)
Bianca Chiminello (Wine Expert)
Richard Libertini (Dr. Sobel)
Peggy Miley (Mrs. Willis)
Maurice Godin (Pierre Lecoste)
Felicia Day (Heidi Gefsky)
Chris D'Elia (Cal Gefsky)
Larry Clarke (Rudy)
Assaf Cohen (Ricardo)
Kathryn J. Taylor (Waitress)
Nick Hoffa (Bartender)

Anmerkungen

  • Zu dieser Folge gibt es Informationen zum Drehort.

Inhalt

Monk fährt mit Natalie anlässlich seines Hochzeitstages auf ein Weingut in der Nähe von San Francisco, wo er diesen Tag immer mit Trudy gefeiert hatte. Doch natürlich verfolgt ihn das Verbrechen auch dorthin, denn einer der anderen Hotelgäste verschwindet bald unter mysteriösen Umständen. Besonders mysteriös ist daran, dass Monk plötzlich feststellen muss, dass er offenbar der Einzige ist, der den Gast namens Larry Zwibell gesehen hat - obwohl die anderen Gäste mit ihm am Vorabend noch ausgiebig gepokert hatten. Und da es keinen Grund dafür geben kann, warum die anderen Gäste lügen sollten, beginnt Monk langsam, an seinem Verstand zu zweifeln.
Zumal er zum Zeitpunkt des Verschwindens von Mister Zwibell bereits einen ganzen Schluck Wein getrunken hatte, der auf ihn die gleiche Wirkung hat wie eine ganze Flasche auf andere Menschen. Aber auf Grund hartnäckiger Nachforschungen findet Monk bald mehrere Indizien dafür, dass der verschwundene Mister Zwibell doch kein Phantom gewesen ist und dass die anderen Hotelgäste lügen. Und er kennt auch bald den Grund dafür, denn bei Zwibell handelte es sich um einen Bankräuber auf der Flucht, in dessen Koffer sich 3,1 Millionen Dollar in bar befunden hatten. Leider aber war Zwibell ganz plötzlich von einem Herzinfarkt dahingerafft worden.
Die anderen Hotelgäste hatten daraufhin die beachtliche Summe in seinem Zimmer gefunden, sie kurzerhand unter sich aufgeteilt und sich darauf verständigt, einhellig zu behaupten, dass Zwibell nie in dem Hotel gewesen wäre und somit Monks Behauptungen reine Alkoholfantasien wären.

Bewertung

4.5 Stern(e) bei insg. 59 Bewertung(en)