25.06.2017 | 05:29 Uhr CEST
Homepage | Hilfe | Sitemap | Drucken

Episodenguide - 6. Staffel

vorherige Folgenächste Folge

deutsch Mr. Monk malt
englisch Mr. Monk Paints His Masterpiece

Allgemeine Informationen

Staffel: 06
Folge (Staffel): 14
Folge (Serie): 91
Produktionscode: #614
Erstausstrahlung D: Dienstag, 23. September 2008
Erstausstrahlung USA: Freitag, 01. Februar 2008
Länge: ca. 42 min.

Weitere Titel

französisch Monk fait du grand art !
portugiesisch Sr. Monk pinta sua obra-prima
italienisch Il signor Monk e l'arte contemporanea
spanisch El Sr. Monk pinta su obra maestra
ungarisch Mr. Monk megfesti élete főművét
tschechisch Pan Monk a jeho mistrovské dílo

Crew und Gaststars

Buch: Jon Wurster
Regie: Andrei Belgrader
Wiederkehrende Rolle: Stanley Kamel (Dr. Charles Kroger)
Gaststars: Tom Bower (Bennie Wentworth)
Izzy Diaz (Hector Morales)
Victoria Tennant (Ms. Benson)
Peter Stormare (Petya Lovak)
Brenda Canela (Maria)
Caroline Hall (Wendy Larson)
Annabelle Milne (Angie)

Anmerkungen

  • Dies ist die letzte Folge in der Stanley Kamel die Rolle des Dr. Charles Kroger spielt. Der Darsteller verstarb am 08.04.2008 im Alter von 65 Jahren an den Folgen eines Herzinfarkts.

Inhalt

Dr. Kroger rät Monk sich ein Hobby zu suchen. Monk findet das völlig absurd, da sein einziges außerberufliches Interesse ja bekanntlich das Putzen ist. Doch als Monk und Natalie wenig später von Stottlemeyer auf einen Schrottplatz gerufen werden, um einen mysteriösen Mord aufzuklären, ändert sich die Situation. Denn zufälligerweise hat der Schrottplatzbesitzer eine komplette Malausrüstung zu verkaufen, und obwohl sich Monk zunächst dagegen sträubt, beschließt Natalie, ihren Boss damit zu beschenken. Monk beginnt also zu malen. Er besucht sogar einen Malkurs, um die Grundlagen dieser faszinierenden Kunst zu erlernen.
Erstaunlicherweise findet sich jedoch bald jemand, der von Monks Bildern begeistert ist, nämlich ein schwerreicher Russe namens Petya Lovak. Lovak hält Monk offenbar für das größte malerische Genie seit Picasso und beginnt damit, ihm seine zweifelhaften Werke für beachtliche Summen abzukaufen. Natalie und Stottlemeyer können nicht glauben, dass Monks ungelenke Krakeleien große Kunst sein sollen. Zur allgemeinen Erleichterung sind sie das auch nicht, wie sich bald herausstellt. Denn Lovak entpuppt sich als Abgesandter einer Geldfälscherbande der Russenmafia, der die Maluntensilien vom Schrottplatz eigentlich gehörten.

Bewertung

4 Stern(e) bei insg. 29 Bewertung(en)